top of page

Privacy Policy

Datenschutzhinweise

 

Wozu dienen diese Hinweise?

 

Diese Datenschutzhinweise beschreiben unsere Praktiken im Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten. Solche Daten können in vielfältiger Weise anfallen, wenn Sie mit uns interagieren, z.B. wenn Sie

-      unsere Website und sonstigen Dienste nutzen,

-      unseren Newsletter abonnieren,

-      unsere Produkte kaufen oder sonstige Dienste von uns in Anspruch nehmen,

-      uns um Informationen zu unseren Produkten oder Diensten bitten, eine Anfrage schicken oder ein sonstiges Anliegen vortragen,

-      auf unsere Direktmarketingaktivitäten antworten,

-      Ihre Daten auf unseren Websites eingeben, z.B. in einem Kontaktformular,

-      uns anderweitig kontaktieren, z. B. per Telefon oder E-Mail,

 

In diesen und weiteren Fällen erheben, verarbeiten und nutzen wir gegebenenfalls personenbezogene Daten. Von dem Moment an, in dem Sie eine der oben genannten Aktionen durchführen, werden Sie gegebenenfalls identifizierbar, d.h. wir können die Aktionen direkt mit Ihnen in Verbindung bringen, z.B. über Ihr Gerät, Ihren Browser und die Art und Weise, wie Sie die Website und sonstigen Dienste nutzen. Mit diesen Datenschutzhinweisen informieren wie Sie darüber, wie wir in solchen Fällen mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen und welche Rechte Sie in diesem Zusammenhang haben.

 

Wer ist für die Daten verantwortlich?

 

Betreiber dieser Website und zugleich Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“) sowie der sonstigen Datenschutzgesetze sind wir, die AEGYS DATALYTICS AG. Weitere Angaben zu uns können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

 

Wie erhalten wir die Daten?

 

Wenn Sie unsere Website oder sonstigen Dienste nutzen, erhalten wir personenbezogene Daten auf zweierlei Weisen:

 

▪      Erstens geht es um Daten, die wir ohne Ihr direktes Zutun bei Ihnen erheben und die sich z.B. auf Ihr Gerät oder Ihren Browser beziehen, oder auf die Art und Weise, wie Sie unsere Website und sonstigen Dienste nutzen.

 

▪      Zweitens geht es um Daten, die Sie uns aktiv bereitstellen, indem Sie sie z.B. auf der Website eingeben, in einer E-Mail an uns schreiben oder uns auf sonstige Weise übermitteln.

 

Eine genauere Aufschlüsselung der Datenarten, der zugehörigen Zwecke und der jeweiligen Rechtsgrundlagen ihrer Verarbeitung folgt weiter unten in diesen Datenschutzhinweisen.

 

Welche Daten benötigen wir zwingend von Ihnen?

 

Bei gesetzlich vorgeschriebenen oder vertraglich festgelegten Angaben haben wir in unseren Formularen auf der Website diejenigen Eingabefelder als Pflichtfelder gekennzeichnet, die von Ihnen auszufüllen sind, damit wir Ihnen die gewünschten Produkte bzw. Dienste bereitstellen können.

 

Werden auch sensible Daten verarbeitet?

 

Nein. Wir erheben, verarbeiten und nutzen keine sensiblen Daten über Sie. Sensible Daten sind personenbezogene Daten, aus denen rassische oder ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen einer Person hervorgehen; Gewerkschaftszugehörigkeit; genetische Daten, biometrische Daten, die ausschließlich zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person verarbeitet werden; Gesundheitsdaten; sowie Daten zum Sexualleben oder zur sexuellen Orientierung einer Person.

 

Welche Daten werden für welche Zwecken verarbeitet?

 

▪   Bereitstellung und Optimierung unserer Website und Dienste

 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zur Bereitstellung und Optimierung unserer Website und Dienste. Gegebenenfalls werden wir Sie vor der Verarbeitung um Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies bitten. Wenn wir keine Zustimmung für Marketingmitteilungen oder Cookies einholen, verarbeiten wir personenbezogene Daten in unserem berechtigten Interesse, um unsere Dienstleistungen auf Sie zuzuschneiden und die Zusammenarbeit mit Ihnen zu verbessern.

 

 Dazu gehören insbesondere:

-      Unterstützung von technischen Prozessen im Zusammenhang mit der Nutzung der Website, einschließlich der technischen Optimierung unserer Website und Dienste,

-      Erstellen von allgemeinen Statistiken zur Nutzung der Website und Dienste, wie z.B. Reichweitenmessung, Ermittlung von Trends,

-      Sicherung und Wiederherstellung von IT-Systemen und darin verarbeiteten Daten,

-      Logging und Monitoring von Transaktionen, um die korrekte Funktion der IT-Systeme zu prüfen,

-      Erkennung und Abwehr von unbefugtem Zugriff auf personenbezogene Daten,

-      Incident und Problem Management zur Behebung von Störungen in IT-Systemen.

 

Im Rahmen dieser Zwecke werden folgende Arten personenbezogener Daten verarbeitet:

-      die IP-Adresse Ihres Geräts,

-      die IP-Adresse Ihres Internet Service Providers,

-      die Bildschirmauflösung des Geräts,

-      den Gerätetyp (eindeutige Gerätekennungen - UDI),

-      die Browser- und Betriebssystemversionen,

-      den geografischen Standort (nur das Land),

-      Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)

-      jeweils übertragene Datenmenge

-      die bevorzugte Sprache für die Anzeige der Inhalte,

-      das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs auf die Website, Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode,

-      die Internetadresse der Website, von der die Anforderung kommt bzw. von der aus Sie auf unsere Website weitergeleitet wurden,

-      die Bereiche der Website, die Sie besuchen,

-      die Seiten der Website, die Sie besucht haben, und die Informationen, die Sie angesehen haben,

-      die Hyperlinks, auf die Sie geklickt haben,

-      die Inhalte, die Sie von unserer Website herunterladen

 

▪   Vertragsschluss und -abwicklung mit Kunden

 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zur Anbahnung und Durchführung von Verträgen mit Ihnen. Dazu gehören insbesondere:

-      Abwicklung von Käufen über die Website,

-      Abwicklung von Zahlungen

-      Schutz vor betrügerischen Transaktionen,

-      Kommunikation und Ansprache i.R.d. Vertragsabwicklung (z.B. Bestellung) oder für Abwicklung eines von Ihnen formulierten Anliegens. Zu allen Aspekten der Vertragsabwicklung oder der Abwicklung eines Anliegens sprechen wir Sie ohne gesonderte Einwilligung z.B. schriftlich, telefonisch, per Messenger Dienste, per E-Mail an, je nachdem, welche Kontaktdaten Sie angegeben haben,

-      Behandlung von Kundenbeschwerden,

-      Abwicklung von Umtausch, Rückgaben, Retouren und Kostenerstattungen,

-      Erfüllung von Garantieansprüchen oder Mängelrechten,

-      Produkt-Support und laufende Bestandskundenbetreuung,

-      Abwicklung von Rückrufaktionen,

-      Transaktionsbezogene Verhinderung, Untersuchung und Verfolgung von Straftaten wie Betrug, z.B. Kreditkarten- oder Identitätsbetrug,

-      Durchsetzung von Forderungen

-      Verwaltung von Streitigkeiten und Gerichtsverfahren

 

Im Rahmen dieser Zwecke werden folgende Arten personenbezogener Daten verarbeitet:

-      die von Ihnen angegebenen Kontakt-, Adressdaten und sonstigen Identifizierungsdaten, wie z.B. Name, Anrede, Geschlecht, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse,

-      sonstige von Ihnen bereitgestellte Daten, wie z.B. Alter, Geburtsdatum, Bildung, Haushaltsgröße oder beruflicher Situation, persönliche Interessenbereiche und Präferenzen, Staatsangehörigkeit und Wohnsitzland,

-      Vertragsdaten, wie z.B. Kundennummer, Vertragsnummer, gebuchte Dienste,

-      Accountdaten, wie z.B. Login-Name und Passwort, Sicherheitsfrage,

-      Lieferdaten, wie z.B. Zielort der Lieferung und Datum und Uhrzeit der Zustellung,

-      Transaktions- und Abrechnungsdaten, wie z.B. wann welche Produkte bestellt wurden, Konto- und Kreditkartendaten, sonstige hinterlegte Zahlungsinformationen, Rechnungsanschrift, Bankverbindung, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer,

-      Zeit, Inhalt und sonstige Umstände der von Ihnen an uns geschickten Kommunikation,

-      die Angaben zu den von Ihnen bestellten Produkte oder genutzten Diensten, wie z.B. den Inhalt des Warenkorbs,

-      Informationen zu Reklamationen und Beschwerden 

-      Ihre Antworten auf Fragestellungen in Umfragen,

-      jegliche Informationen, die Sie auf der Website in ein Kontaktformular eingeben,

 

▪   Werbliche Kommunikation, Markt- und Meinungsforschung, Personalisierung unserer Website und Dienste

 

Mit Ihrer spezifischen Erlaubnis, d.h. wenn Sie separat Ihre Einwilligung in eine weitergehende Nutzung ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben (Opt-In), dürfen wir Ihre personenbezogenen Daten in dem durch die Einwilligung beschriebenen Umfang werblich nutzen, z.B. zu den nachstehenden Zwecken:

-      für die Zusendung von Newslettern mit regelmäßigen Angeboten,

-      für Sonderaktionen,

-      zur sonstigen werblichen Ansprache und Kommunikation mit Ihnen, z.B. durch Zusendung gezielter Informationen und Angebote von uns und/oder unseren Partnerunternehmen,

-      für Marktforschung und Kundenbefragungen, Sammeln von sonstigem Kunden-Feedback,

-      für Kundenbindungsprogramme,

-      für eine personalisierte Nutzung der Website und personalisierte Angebote,

-      zu Auswertungszwecken, um unser Angebot für Sie optimieren zu können,

 

Im Rahmen dieser Zwecke und dem durch die Einwilligung beschriebenen Umfang werden folgende Arten personenbezogener Daten verarbeitet:

-      Kontaktinformationen, z.B. Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer,

-      Geburtsdatum, z.B. zwecks Zusendung eines Geburtstags-Gutscheins,

-      Ergänzende persönliche Angaben und Präferenzen, z.B. Firmenname, Ihre Beziehung zu dieser Firma, sofern Sie ein Geschäftsfahrzeug nutzen oder unser Ansprechpartner für diese Firma sind

-      Interessen und Hobbies

-      Status Ihrer Datenschutz-Einwilligungserklärung und ausgewählter bzw. bevorzugter Kommunikationskanal

-      Identifikationsdaten, z.B. Kundennummer,

-      Kundenhistorie, z.B. bisherige Käufe,

-      Anfragen- und Beschwerdehistorie,

-      Vorname, Nachname, Titel, Geschlecht, Anrede,

-      Herkunftsland und bevorzugte Newsletter-Sprache,

-      E-Mail-Adresse,

-      Angaben zu bevorzugten Produktkategorien und Interessensgebieten,

-      Aufgerufenen Seiten, Klicks, Lesedauer,

-      Angaben zu Ihrem Gerät und Ihrem Browser,

-      Zustellung des Newsletters,

-      Angaben dazu, ob und wann der Newsletter geöffnet wurde,

-      Klickverhalten im Newsletter,

-      Folgekäufe aufgrund des Newsletters

 

Wenn Sie in den Erhalt unseres Newsletters oder sonstiger werblicher Kommunikation eingewilligt haben, gilt diese Einwilligung, bis Sie sie widerrufen, der weiteren Verarbeitung Ihrer Daten zu diesem Zweck widersprechen oder bis wir den Versand des Newsletters einstellen.

 

▪   Erfüllung unserer Compliance- und sonstigen Rechtspflichten

 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zur Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten. Dazu gehören insbesondere:

-      Produktrückruf

-      Einhaltung gesetzlicher Speicher- und Aufbewahrungsfristen

-      Compliance Management, z.B. Prüfung und Dokumentation, ob wir alle gesetzlichen Aufklärungs- und Hinweispflichten eingehalten haben, Einhaltung des Geldwäschegesetzes, gesetzliche Meldepflichten gegenüber Behörden,

-      Vorbeugung, Aufdeckung und Untersuchung von Betrug und anderen Straftaten sowie Einhaltung von Sanktionsregelungen (einschließlich Identifizierung politisch exponierter Personen, speziell benannter Staatsangehöriger und Überprüfung anhand von Sanktionslisten),

-      Buchprüfungszwecke,

 

Im Rahmen dieser Zwecke werden folgende Arten personenbezogener Daten verarbeitet:

 

Was ist jeweils die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung?

 

▪      Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

 

▪      Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

 

▪      Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

 

▪      Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

▪      Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

▪      Nach Ihrer Registrierung für unseren Newsletter speichern wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO

 

▪      Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

 

Wie setzen wir Cookies ein?

 

Websites und sonstige Dienste verwenden häufig besondere Technologien wie z.B. Browser-Cookies, Skripte, Web Beacons, Nachverfolgungs-URLs, Pixel Tags und ähnliche Mittel (im Folgenden zusammenfassend als „Cookies“ bezeichnet). Cookies ermöglichen, dass sich die Website an Handlungen und Präferenzen von Nutzern erinnert (z.B. die Sprachauswahl) und den Nutzer wiederzuerkennen, wenn er auf die Website zurückkehrt. Mit Cookies können auch Trends analysiert, Interessengebiete ermittelt und die Website optimiert werden, um den Navigationsprozess zu beschleunigen und das Website-Erlebnis für Nutzer effizienter zu gestalten. Cookies können außerdem dazu verwendet werden, um festzustellen, welche Website-Inhalte, Angebote oder E-Mails für einen Nutzer besonders interessant sind.

 

Sie als Nutzer können selbst steuern, welche Cookies Sie zulassen möchten. Insoweit kann grob unterschieden werden zwischen: 

 

▪      Zwingend notwendige Cookies: Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website technisch unerlässlich und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden. Sie werden in der Regel nur als Reaktion auf Aktionen gesetzt, die auf eine Anforderung von Dienstleistungen hinauslaufen, wie z.B. das Einstellen Ihrer Datenschutzeinstellungen, das Einloggen oder das Ausfüllen von Formularen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er diese Cookies blockiert oder Sie auf sie aufmerksam macht, aber einige Teile der Website werden dann nicht funktionieren. Diese Cookies speichern in der Regel keine persönlich identifizierbaren Daten.

 

▪      Leistungs-Cookies: Diese Cookies ermöglichen es uns, Besuche und Verkehrsquellen zu zählen, so dass wir die Leistung unserer Website messen und verbessern können. Sie helfen uns zu wissen, welche Seiten am meisten und welche am wenigsten beliebt sind, und zu sehen, wie sich die Besucher auf der Website bewegen. Daten, die diese Cookies sammeln, sind zumeist aggregiert und daher anonym. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, wissen wir nicht, wann Sie unsere Website besucht haben und können deren Leistung nicht überwachen.

 

▪      Funktionale Cookies: Diese Cookies ermöglichen es der Website, eine verbesserte Funktionalität und Personalisierung anzubieten. Sie können von uns oder von Drittanbietern, deren Dienste wir unseren Seiten hinzugefügt haben, gesetzt werden. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, kann es sein, dass einige oder alle diese Dienste nicht richtig funktionieren.

 

Wie sind die Daten geschützt?

 

Wir haben technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um Ihre personenbezogenen Daten vor unbeabsichtigtem Verlust, unbeabsichtigter Nutzung, Veränderung, Zerstörung, Offenlegung oder unbefugtem Zugriff zu schützen. Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass wir Einzelheiten der Sicherheitsarchitektur hier nicht offenlegen können, um keine Umgehungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Allgemein können wir aber Folgendes ausführen:

 

▪   Wir setzen verschiedene Sicherheitsmaßnahmen wie Verschlüsselungs- und Authentifizierungswerkzeuge nach dem aktuellen Stand der Technik ein, um die Sicherheit, Integrität und Verfügbarkeit Ihrer Daten zu schützen und aufrechtzuerhalten. Um bspw. die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir Verschlüsselungsverfahren über HTTPS, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen, wie SSL.

 

▪   Wir beschränken den Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten auf diejenigen, die diese Daten wirklich benötigen.

 

▪   Wir speichern besonders sensible Daten wie z.B. Kreditkartendaten ausschließlich in verschlüsselter Form.

 

▪   Unsere IT-Systeme sind durch Firewalls und sonstige angemessene Techniken geschützt, um einen unbefugten Zugriff z.B. durch Hacker zu erschweren und um eine missbräuchliche Verwendung personenbezogener Daten möglichst frühzeitig zu erkennen und zu unterbinden.

 

Obwohl wir diese und weitere Maßnahmen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ergriffen haben, ist es wichtig, dass Sie verstehen, dass eine hundertprozentige Sicherheit nicht garantiert werden kann. Deswegen haben wir Verfahren für den Umgang mit Datenschutzverletzungen implementiert und erfüllen die gesetzlichen Anforderungen für die Erkennung, Bearbeitung und Meldung von Verletzungen des Datenschutzes.

 

Falls Sie von uns Accountdaten (Login, Passwort, o.ä.) erhalten oder selbst einen Account angelegt haben, der Ihnen Zugang zu bestimmten Bereichen unserer Website oder zu anderen von uns bereitgestellten Diensten bietet, sind Sie für die Geheimhaltung dieser Accountdaten sowie für die Einhaltung sämtlicher sonstiger Sicherheitsverfahren verantwortlich, über die wir Sie in Kenntnis setzen. Wir bitten Sie insbesondere, Ihr Passwort niemandem mitzuteilen.

 

Wie lange bleiben die Daten gespeichert?

 

Ihre Daten werden grundsätzlich so lange aufbewahrt, wie es für die jeweilige Aufgabenerfüllung erforderlich ist. Im Allgemeinen speichern wir Ihre personenbezogenen Daten daher so lange, wie die Kundenbeziehung besteht und es gesetzliche Aufbewahrungsfristen vorschreiben. Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht oder - soweit zulässig - gegebenenfalls in depersonalisierter Weise weiter gespeichert, sobald sie für die genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind.

 

Konkret bedeutet dies:

 

▪   Zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen können von Ihnen erhobene Daten so lange aufbewahrt werden, wie der Vertrag in Kraft ist, sowie darüber hinaus, um den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten zu entsprechen und um eventuelle Anfragen oder Ansprüche nach Vertragsablauf zu klären.

 

▪   Müssen die Daten aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen aufbewahrt werden (z.B. aufgrund handels- oder steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten oder Vorschriften zur Bekämpfung der Geldwäsche), werden sie nach Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungspflicht gelöscht. Die steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten belaufen sich regelmäßig auf sechs oder zehn Jahre.

 

▪   Wenn Sie sich freiwillig entscheiden, uns personenbezogenen Daten zu überlassen, werden diese Daten bis zum Wegfall des Zwecks bzw. bis zu Ihrem Widerruf gespeichert, spätestens werden diese jedoch nach [drei Jahren] ohne Interaktion gelöscht.

 

▪   Daten, die wir auf der Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten (z.B. zu Marketingzwecken), löschen oder depersonalisieren wir nach Maßgabe der Einwilligung, spätestens jedoch nach [drei Jahren].

 

▪   Wenn Sie unseren Newsletter abonniert haben, können Sie diesen jederzeit wieder abbestellen. Zu diesem Zweck finden Sie in jedem Newsletter einen entsprechenden Link.

 

▪   Wir können Ihre personenbezogenen Daten länger aufbewahren, wenn dies im Zusammenhang mit einem tatsächlichen oder potenziellen Rechtsstreit erforderlich ist (z. B. wenn wir diese personenbezogenen Daten benötigen, um Rechtsansprüche zu begründen oder zu verteidigen); in diesem Fall bewahren wir Ihre personenbezogenen Daten bis zum Ende eines solchen Rechtsstreits oder bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfristen (in der Regel drei Jahre, im Einzelfall bis zu 30 Jahre) auf.

 

Welche Dritte bekommen die Daten?

 

Teilweise übermitteln wir personenbezogene Daten an sorgfältig ausgewählte Dritte oder an staatliche Stellen bzw. gestatten Ihnen den Zugriff darauf, v.a.:

-   Anbieter professioneller Dienstleistungen (z.B. unsere Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsberater),

-   Staatliche Behörden und Einrichtungen wie Strafverfolgungsbehörden, Gerichte und Aufsichtsbehörden (z. B. kann die Polizei im Rahmen einer strafrechtlichen Untersuchung von uns verlangen, personenbezogene Daten an sie weiterzugeben),

-   IT-Dienstleister (z.B. für die Bereitstellung von Hosting und Support, den Versand von Newslettern, die Bearbeitung von Feedback, die Bereitstellung von Analyse-Tools),

-   Zahlungsdienstleister

 

Wir können Ihre personenbezogenen Daten auch an Dritte weitergeben

 

▪   für den Fall, dass wir ein Unternehmen oder Vermögenswerte verkaufen oder kaufen. In diesem Fall können wir Ihre personenbezogenen Daten an den potenziellen Verkäufer oder Käufer eines solchen Unternehmens oder Vermögenswerts weitergeben; oder

 

▪   wenn unser gesamtes Vermögen oder ein wesentlicher Teil davon von einem Dritten erworben wird; in diesem Fall können die personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben, zu den übertragenen Vermögenswerten gehören.

 

In Ausnahmefällen können solche Empfänger der personenbezogenen Daten in sog. Drittstaaten belegen sein. So kann es im Rahmen von IT-Dienstleistungen, die wir von Dritten beziehen (z.B. technischer Support), dazu kommen, dass beauftragte Dienstleister mit Sitz auch außerhalb der EU auf personenbezogene Daten zugreifen müssen. Wir wählen diese Dienstleister sorgfältig aus. Die Übermittlung der personenbezogenen Daten an solche Dienstleister erfolgt [mit Ihrer Zustimmung im Einklang mit Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO].

 

Für einige Länder außerhalb der EU, wie z. B. Israel und Schweiz, hat die EU schon ein vergleichbares Datenschutzniveau festgestellt. Aufgrund des vergleichbaren Datenschutzniveaus bedarf die Datenübermittlung in diese Länder keiner besonderen Zustimmung oder Vereinbarung.

 

Welche Rechte haben Sie bezüglich der Daten?

 
Als von der Verarbeitung Ihrer Daten betroffene Person können Sie nach der DSGVO sowie nach anderen einschlägigen Datenschutzbestimmungen bestimmte Rechte bei uns geltend machen. Abhängig von Art und Umfang Ihrer Anfrage werden wir Sie bitten, diese schriftlich an uns zu richten.

 

Nach der DSGVO stehen Ihnen insbesondere die folgenden Rechte als betroffene Person zu:


▪      Recht auf Information (Art. 13 DSGVO): Sie haben das Recht, klare, transparente und leicht verständliche Informationen darüber zu erhalten, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden und welche Rechte Sie haben. Deshalb stellen wir Ihnen diese Informationen in dieser Datenschutzrichtlinie zur Verfügung.

 

▪      Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO): Sie können von uns jederzeit Informationen über Ihre Daten, die wir über Sie halten, verlangen. Diese Auskunft betrifft unter anderem die von uns verarbeiteten Datenkategorien, für welche Zwecke wir diese verarbeiten, die Herkunft der Daten, falls wir diese nicht direkt von Ihnen erhoben haben, und gegebenenfalls die Empfänger, an die wir Ihre Daten übermittelt haben. Sie können von uns eine kostenlose Kopie Ihrer Daten erhalten. Sollten Sie Interesse an weiteren Kopien haben, behalten wir uns das Recht vor, Ihnen die weiteren Kopien in Rechnung zu stellen. In bestimmten Situationen können wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Vorgaben möglicherweise keine Auskunft über sämtliche Ihrer Daten erteilen. Falls wir Ihren Auskunftsantrag in einem solchen Fall ablehnen müssen, werden wir Sie zugleich über die Gründe der Ablehnung informieren.

 

▪      Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO): Sie können von uns die Berichtigung Ihrer Daten fordern. Wir werden angemessene Maßnahmen unternehmen, um Ihre Daten, die wir über Sie halten und laufend verarbeiten, richtig, vollständig und aktuell zu halten, basierend auf den uns bekannten und zur Verfügung stehenden Informationen. Bitte helfen Sie uns dabei, Ihre Angaben aktuell zu halten, indem Sie uns über Änderungen bei Ihren personenbezogenen Daten - insbesondere zu Ihren Kontaktdaten - informieren.

 

▪      Recht auf Löschung bzw. auf „Vergessenwerden“ (Art. 17 DSGVO): Sie können von uns die Löschung Ihrer Daten verlangen, sofern hierfür die rechtlichen Voraussetzungen vorliegen. Dies kann gemäß Art. 17 DSGVO etwa dann der Fall sein, wenn:

-      die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht länger erforderlich sind;

-      Sie Ihre Einwilligung, die Grundlage der Datenverarbeitung ist, widerrufen und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt;

-      Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einlegen und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen, oder Sie gegen die Datenverarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung widersprechen;

-      die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden;

-      die Verarbeitung nicht notwendig ist, um die Einhaltung einer gesetzlichen Verpflichtung, die von uns die Verarbeitung Ihrer Daten erfordert, sicherzustellen; insbesondere im Hinblick auf gesetzliche Aufbewahrungsfristen; um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.

 

▪      Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO): Sie können von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, falls:

-      Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, und zwar für den Zeitraum, den wir benötigen, um die Richtigkeit der Daten zu überprüfen;

-      die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung Ihrer Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung verlangen;

-      wir Ihre Daten nicht länger benötigen, Sie diese aber benötigen, um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen;

-      Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe Ihre überwiegen.

 

▪      Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO): Auf Ihren Antrag hin werden wir Ihre Daten - soweit dies technisch möglich ist - an einen anderen Verantwortlichen übertragen. Dieses Recht steht Ihnen allerdings nur zu, sofern die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht oder erforderlich ist, um einen Vertrag durchzuführen. Anstatt eine Kopie Ihrer Daten zu erhalten, können Sie uns auch bitten, dass wir die Daten direkt an einen anderen, von Ihnen konkretisierten Verantwortlichen übermitteln.

 

▪      Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO): Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten aus Gründen jederzeit widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, sofern die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung oder auf unseren berechtigten Interessen oder denen eines Dritten beruht. In diesem Fall werden wir Ihre Daten nicht länger verarbeiten. Letzteres gilt nicht, sofern wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihre Interessen überwiegen oder wir Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen. Sofern Ihre personenbezogenen Daten für Zwecke des Direktmarketings verarbeitet werden, haben sie jederzeit das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für ein solches Marketing zu widersprechen. Falls Sie der Verarbeitung für Zwecke des Direktmarketings widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht länger für solche Zwecke verarbeitet.

 

▪      Recht auf Widerruf der Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO): Sollte unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ausdrücklich auf Ihrer Einwilligung beruhen, haben Sie das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Das gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die Sie uns vor dem Inkrafttreten der DSGVO gegeben haben, also vor dem 25. Mai 2018. Der Widerruf der Einwilligung gilt nicht rückwirkend und betrifft somit nicht die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung bis zum Datum des Widerrufs

 

▪      Recht auf Widerspruch gegen automatisierte Entscheidungsfindung (Art. 22 DSGVO): Sie haben das Recht, nicht einer Entscheidung unterworfen zu werden, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruht und die für Sie rechtliche Folgen hat oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet statt, wenn ein elektronisches System personenbezogene Daten verwendet, um eine Entscheidung ohne menschliches Mitwirken zu treffen. [Wir verwenden derzeit keine automatisierte Entscheidungsfindung und kein Profiling.]

 

An wen können Sie sich wenden?

 

Wenn Sie Ihre Rechte als Betroffener ausüben möchten oder Fragen zu unseren Datenschutzpraktiken haben, wenden Sie sich bei uns bitte an:

 

info@aegysdata.com

 

Seit wann gelten diese Datenschutzhinweise?

 

Wir können diese Datenschutzhinweise von Zeit zu Zeit aktualisieren. Das Datum der letzten Änderung finden Sie unten. Wir empfehlen Ihnen, diese Hinweise regelmäßig zu lesen, damit Sie stets über alle Änderungen informiert sind.

 

Datum der letzten Änderung: 01.01.2024

bottom of page